2019 Deutscher Wandertag

Gut gelaunt und voller Vorfreude machte sich eine Wandergruppe des Eifelvereins Kaisersesch auf ins Sauerland, um am 119. Deutschen Wandertag in Schmallenberg und Winterberg teilzunehmen. Nachdem das Quartier in einem Hotel in Fredeburg bezogen war, erkundeten wir bei einer geführten Wanderung den Wilzenberg mit seiner sehenswerten Kapelle und dem Aussichtsturm.

Am nächsten Tag führte uns eine Rundwanderung in Winterberg um den Dumel. Wir erlebten wunderschöne Ausblicke, wanderten auf dem Rothaarsteig, besichtigten die Ruhrquelle und kehrten voll neuer Eindrücke nach Winterberg zurück. Die Gruppe freute sich nun besonders auf den Höhepunkt der Tour am Sonntag. Nach dem Besuch der offiziellen Feierstunde in der Stadthalle von Schmallenberg, nahmen wir am Festumzug durch die geschmückten Straßen der Stadt teil.

Die Wanderführer Uli Hesse und Paul Simons hatten ein tolles Programm zusammengestellt, das am Montag mit dem Besuch des Biggesees und der Altstadt von Hachenburg endete.

 

Am Samstag, den 20.07.2019, findet die diesjährige Freischneideaktion unserer Ortsgruppe im Pommerbachtal statt. Hierfür werden viele helfende Hände benötigt!

Wir treffen uns um 9.00 Uhr auf dem Bauhof der Stadt Kaisersesch in der Humboldtstraße. Von dort aus starten wir in Fahrgemeinschaften zum jeweiligen Einsatzort.

Wer Arbeitsgeräte wie Sense, Heckenschere oder einen PKW-Anhänger besitzt, sollte diese unbedingt zum Arbeitseinsatz mitbringen!

Nach getaner Arbeit lassen wir den Tag an Hermanns Hütte bei Essen und Trinken ausklingen.

Für Fragen steht Klaus Werner Juchem zur Verfügung, unter Tel.: 0171 / 28 10 994

 

PHOTO 2019 06 16 10 03 58

 

Eifelverein Kaisersesch wandert im Pommerbachtal

„Von der Quelle bis zur Mündung“, so lautete das Motto der diesjährigen Pommerbachwanderung der Ortsgruppe Kaisersesch im Eifelverein. Wanderführer Klaus Werner Juchem konnte 27 gut gelaunte und bestens ausgerüstete Wanderer am Startpunkt der Wanderung, der Quelle des Pommerbaches neben der Sporthalle in Kaisersesch, begrüßen. Nicht nur Mitglieder waren dem Wanderaufruf gefolgt, es hatten sich auch Wander- und Naturfreunde aus benachbarten Ortsgemeinden eingefunden.

Die Route führte zunächst am neu freigelegten Pommerbach und am historischen Escher Ortskern vorbei, bevor man den Eingang ins wildromantische Pommerbachtal erreichte. Die Gruppe folgte der Route mit dem „P“-Zeichen durch eine faszinierende Natur und kam an alten Mühlengebäuden vorbei, die zum Teil noch bewohnt sind. Der Bach wurde 21-mal über die vom Escher Eifelverein gebauten und gepflegten Holzbrücken gequert. An den neben der Strecke liegenden Raststationen wurden Pausen eingelegt: hier stärkten sich alle Wanderer für die weitere Strecke. Jedes Jahr aufs Neue sind die Teilnehmer dieser Wanderung begeistert von der Naturschönheit unserer Heimat.

Bei strahlendem Sonnenschein erreichte die Gruppe nach fünfeinhalb Stunden das Ziel: die Gemeinde Pommern. Hier ließen die Wanderer den Tag bei gutem Essen, Getränken und interessanten Gesprächen ausklingen, bevor der Heimweg angetreten wurde.

Am Sonntag, den 30. Juni 2019, nimmt der Eifelverein Kaisersesch wieder am jährlichen Wandertag „Rund um Masburg“ des Heimat- und Verkehrsverein Masburg e.V. teil. Wir laden alle heimat- und naturinteressierten Mitglieder herzlich ein, uns zu unseren Masburger Wanderfreunden zu begleiten und die Schönheiten der ausgewählten Routen zu genießen. Auf den Strecken befinden sich Rastpunkte.

Wir treffen uns um 9.00 Uhr am Bahnhof in Kaisersesch und gehen von dort nach Masburg, wo jeder selbst entscheiden kann, ob die kürzere oder längere Strecke gewandert wird. Das Startgeld, im Gemeindesaal Masburg (Start und Ziel) zu entrichten, beträgt 1,- Euro pro Teilnehmer und wird von der Ortsgruppe Kaisersesch übernommen.

Im Anschluss an das Wandern genießen wir die Speisen und Getränke unserer Gastgeber im Masburger Gemeindesaal, bevor wir wieder zurück nach Kaisersesch gehen.

Wanderführer ist Frank Klimach.

Die Ortsgruppe Kaisersesch im Eifelverein trauert um ihr langjähriges Mitglied Anton Schwarz. Unser ehemaliges Vorstandsmitglied verstarb im Alter von 80 Jahren und hat unseren Verein über 32 Jahre hinweg maßgeblich mitgeprägt. Er war ein Leben lang dem Wandern und der Natur verbunden.

Anton Schwarz hat sich um unsere Ortsgruppe über viele Jahre als Mitglied des Vorstandes verdient gemacht, außerdem war er langjähriger Wanderwart des Eifelvereins Kaisersesch und somit für die Planung und Durchführung unseres Wanderprogramms zuständig. Darüber hinaus hat er unzählige Wanderungen, auch Mehrtagestouren, selbst als Wanderführer gestaltet.

Darüber hinaus fand er noch Zeit, sich im Bautrupp unserer Ortsgruppe zu engagieren, die u.a. zuständig ist für die Instandhaltung des Pommerbachwanderweges.

Wir sind dankbar, dass wir Anton Schwarz als Mitglied und guten Freund in unserem Verein haben durften. Unser Mitgefühl gilt seiner Frau und den Angehörigen.

Am Sonntag, den 16. Juni 2019, ist es wieder soweit: der Eifelverein Kaisersesch wandert von Kaisersesch nach Pommern. Zu dieser Wanderung durch das wild-romantische Pommerbachtal mit seinen 21 Holzbrücken sind alle Mitglieder des Eifelvereins und alle Nichtmitglieder, die Freude am Wandern haben, recht herzlich eingeladen.

Treffpunkt ist um 10.00 Uhr an der neu instandgesetzten Quelle des Pommerbaches oberhalb der Sporthalle in Kaisersesch im Schwalbenweg. Die Streckenlänge beträgt ca. 19 km, die Wanderzeit etwa sechs Stunden. Festes Schuhwerk und Rucksackverpflegung werden empfohlen. Pausen sind an den am Wegesrand liegenden Raststationen vorgesehen. Der Abschluss findet in diesem Jahr in einer Gaststätte in Pommern statt. Die Heimfahrt erfolgt mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Es wird um Anmeldung bis zum 14.06.2019 gebeten. Auf Ihr Kommen freut sich Wanderführer: Klaus Werner Juchem  -  Telefon: 0171 2810994.

IMG 2146

Mitglieder des Bautrupps des Eifelvereins Kaisersesch setzten im Mai mehrere Brücken im Pommerbachtal instand, die in der kalten und nassen Jahreszeit stark gelitten hatten. Der Bautrupp ist eine leider unbekanntere, dafür umso wichtigere und fleißige Abteilung im Kaisersescher Eifelverein. Ihre Mitglieder betreuen u.a. den Pommerbachwanderweg zwischen Kaisersesch und Pommern. Alle anfallenden Arbeiten, wie Freischneiden des Weges, Entfernen umgestürzter Bäume, Reparatur und Neubau von Brücken über den Bach (insgesamt werden 21 Holzbrücken instand gehalten) werden stets zuverlässig und vorbildlich ausgeführt. Für ihren ganzjährigen Einsatz für Wanderer und Touristen, und damit für unsere Region, gilt Ihnen unser herzlicher Dank.

Liebe Wanderfreunde der Ortsgruppe Kaisersesch im Eifelverein!

Auch in diesem Jahr wollen wir wieder eine Etappe des Eifelsteigs erwandern. Dazu treffen wir uns am 5. Mai 2019 um 7.00 Uhr auf dem Balduinplatz in Kaisersesch. Von dort aus starten wir in Fahrgemeinschaften zum Ausgangspunkt in Einruhr.

Die 4. Etappe hat eine Länge von ca. 21 km, die Gehzeit beträgt etwa 6,5 Stunden und es müssen ca. 700 Höhenmeter überwunden werden, bevor wir unser Tagesziel, den Ort Gemünd, erreichen. Auf unserer Wanderung genießen wir einen tollen Blick auf den Rur- und den Urfttalsee mit der beeindruckenden Talsperre. Wir wandern durch den Nationalpark mit der Burg Vogelsang und seinem Informationszentrum.

Die Strecke wird als sehr anspruchsvoll eingestuft. Es ist Rucksackverpflegung erforderlich. Zu dieser Wanderung sind selbstverständlich auch Nichtmitglieder recht herzlich eingeladen!

Auf Euer Kommen freut sich Wanderführer Klaus Werner Juchem (Tel.: 0171 2810994).

 

Am Mittwoch, den 1. Mai 2019, unternehmen wir die traditionelle Frühwanderung unter dem Motto: "Wir begrüßen den Mai"!

Treffpunkt ist um 7.00 Uhr der Bahnhof Kaisersesch. Wir wandern zur Neumühle, von dort entlang des Steilbaches zur Schnellsmühle, rund um den Saurenberg, weiter über Masburg zum Entenweiher und von dort zum Waldhotel Kurfürst.

Liebe Wanderfreunde,

am Sonntag, den 14.04.2019, erwandert der Eifelverein Kaisersesch den Premium-Traumpfad "Höhlen- und Schluchtensteig" bei Kell.

Wir treffen uns um 10.00 Uhr am Balduinplatz in Kaisersesch, von wo wir in Fahrgemeinschaften zum Startpunkt oberhalb von Kell fahren. Die Streckenlänge dieser mittelschweren Wanderung beträgt etwa 12 Kilometer. Teilnehmer kümmern sich bitte eigenständig um Rucksackverpflegung.

Auch Nichtmitglieder sind selbstverständlich herzlich eingeladen!

Nach der Rückfahrt (ca. 15.00 Uhr) können wir das Frühlingsfest in Kaisersesch besuchen.

Wanderführer werden Herbert Peters und Bernd Kind sein.