PHOTO 2019 06 16 10 03 58

 

Eifelverein Kaisersesch wandert im Pommerbachtal

„Von der Quelle bis zur Mündung“, so lautete das Motto der diesjährigen Pommerbachwanderung der Ortsgruppe Kaisersesch im Eifelverein. Wanderführer Klaus Werner Juchem konnte 27 gut gelaunte und bestens ausgerüstete Wanderer am Startpunkt der Wanderung, der Quelle des Pommerbaches neben der Sporthalle in Kaisersesch, begrüßen. Nicht nur Mitglieder waren dem Wanderaufruf gefolgt, es hatten sich auch Wander- und Naturfreunde aus benachbarten Ortsgemeinden eingefunden.

Die Route führte zunächst am neu freigelegten Pommerbach und am historischen Escher Ortskern vorbei, bevor man den Eingang ins wildromantische Pommerbachtal erreichte. Die Gruppe folgte der Route mit dem „P“-Zeichen durch eine faszinierende Natur und kam an alten Mühlengebäuden vorbei, die zum Teil noch bewohnt sind. Der Bach wurde 21-mal über die vom Escher Eifelverein gebauten und gepflegten Holzbrücken gequert. An den neben der Strecke liegenden Raststationen wurden Pausen eingelegt: hier stärkten sich alle Wanderer für die weitere Strecke. Jedes Jahr aufs Neue sind die Teilnehmer dieser Wanderung begeistert von der Naturschönheit unserer Heimat.

Bei strahlendem Sonnenschein erreichte die Gruppe nach fünfeinhalb Stunden das Ziel: die Gemeinde Pommern. Hier ließen die Wanderer den Tag bei gutem Essen, Getränken und interessanten Gesprächen ausklingen, bevor der Heimweg angetreten wurde.