Die Ruppenberg-Hütte wurde kernsaniert.

Viele Hände machten es möglich.
Gruppenbild Ruppenberghütte 16.09.16

OG Schleiden mit Junggesellenverein Schleiden am 16.09.2016 bei der Eröffnung

Im Jahre 2012 ist das gesamte Wanderwegenetz in Schleiden überprüft, neu konzipiert sowie komplett neu markiert und beschildert. Damit entspricht das neue Wanderwegenetz mit seinen Rundwegen dem Qualitätsanspruch der Wanderer hinsichtlich einer attraktiven Wegeführung und einer zuverlässigen Beschilderung.

In einem weiteren Schritt zur Verbesserung der Wanderinfrastruktur und zur Sicherheit der Wanderer und auch der Arbeiter im Forst wurden auf allen Wanderwegen des Eifelvereins im Stadtgebiet Schleiden unter der Federführung von Sophia Eckerle, Stabsstelle Tourismus- & Kulturförderung der Stadt Schleiden 79 Standorte als SOS-Rettungspunkte ausgewählt und mit Plaketten als SOS-Rettungspunkt 100x99Rettungspunkte gekennzeichnet (März 2017).

Die SOS-Rettungspunkte befinden sich überwiegend an den Wanderwegweiserpfosten, aber auch an Wanderhütten, auf den Naturlagerplätzen und auch an den für den Forstbetrieb wichtigen Standorten.