auf der Internetseite des Eifelvereins OG Prüm Alle anstehenden Termine, Aktionen, Arbeiten und interessante Informationen findest du
unter dem Menuepunkt STARTSEITE → "AKTUELLES"

Pruem Basilika St Salavator

 

Aktuelles Bild mit Stand der Bauarbeiten, siehe Webcam unter    "Webcam"

Prüm ist eine Kleinstadt mit rund 6000 Einwohnern.
Die Prümer St. Salvator Basilika mit ihrer mächtigen Barockfassade, dem im Stil der Gotik gestalteten Innenraum, dem reich geschnitzten Chorgestühl und der großartigen Klais-Orgel zieht Fremde immer wieder in ihren Bann. Im Innern birgt sie den Sarkophag des deutschen Frankenkaisers Lothar I., Enkel Karls des Großen und im Reliquienschrein Fragmente der Sandalen Christi. Bei einem geführten Rundgang oder auf eigene Faust erfährt man mehr über die Geschichte der einstigen Reichsabtei.
Im Kreuzgang und im Fürstensaal stellen in jedem Sommer belgische, französische, luxemburgische und deutsche Künstler aus dem Eifel-Ardennen-Raum ihre Werke aus. Heute beherbergt die ehemalige Abtei, ebenso wie das ehemalige Benediktinerinnenkloster Niederprüm, ein Gymnasium. Um die 721 gegründete Benediktinerabtei entwickelte sich im Laufe der Zeit die Stadt Prüm, über deren Geschichte das kultur-historische Museum im Rathaus unterrichtet.
Die Waldstadt ist heute anerkannter Luftkurort und gehört zum Deutsch-Belgischen Naturpark. Die Stadt liegt in einem Bergland, zwischen 430 und 590 m hoch. Prüm verfügt über alle Einrichtungen, die der Gast schätzt: Waldschwimmbad, Freizeithallenbad mit Sauna, Solarium und medizinischer Bäderabteilung, Kurpark, moderner Campingplatz, Tennisplatz, Reithalle und im Winter Skilifte und Langlaufloipen. Herrliche Blicke auf Prüm findet der Wanderer auf dem vom Eifelverein Prüm neu geschaffenen 20 Kilometer Panorama-Rundweg 120 um Prüm. Abkürzungen sind von mehreren Stellen möglich.
Im Herzen Europas bietet das Prümer Land die Ruhe seiner tiefen Wälder und den Reiz seiner charakteristischen Landschaft. Die Fauna und Flora sind noch geschützt und dies insbesondere innerhalb des naturschutzreservates „Hohes Venn“. Ganzjährig lädt der „Schwarze Mann“, der höchste Berg im gleichnamigen Skigebiet der Schneifel zu Sport und Erholung ein. Ein weiteres Ski- und Erholungsgebiet liegt nahe der Stadt in der „Wolfsschlucht“. Gut markierte Wanderwege erschließen die Landschaft und bieten herrliche Ausblicke und Rastmöglichkeiten. Dies gilt in gleicher Weise für das Gebiet der „Prümer Kalkmulde“ als auch für das Tal der „Schönecker Schweiz“ mit ihren skurrilen Felsformationen. Für geologische Interessenten ist diese Region eine Fundgrube für Fossilien und Versteinerungen der vielfältigsten Art. Ebenso werden hier Orchideenliebhaber mit Sicherheit fündig.
Einen Einblick in die Wald- und Landwirtschaft und eine Ausstellung sehenswerter Fossilien bietet die Infostätte „Mensch und Natur“ des Naturpark Nordeifel. Allerhand Wissenswertes zur Geologie, Land- und Forstwirtschaft oder Heimatgeschichte erfährt der Gast auch auf den vier „Prümer-Land-Touren“ durch die herrliche Landschaft zwischen Schneifel und Schönecker Schweiz.
Bunte Aktivität herrscht in der Waldstadt zum „Prümer Sommer“: Tausende Besucher erleben dann Markt und Musik, Spiele und Aktionen für Jung und Alt.
Das Kulturgut einer bewegten Vergangenheit ist reich und außergewöhnlich. In einer großartigen Umgebung um die Kaiser-Lothar Stadt Prüm mit ihrer berühmten ehemaligen Abtei liegt die Burgruine Schönecken, die auch heute noch einmaliges mittelalterliches Brauchtum lebendig pflegt und erhält.
Im ehemaligen Bleibergwerksort Bleialf ist ein Bergwerksstollen von Mai bis Oktober zu besichtigen. Ehemalige Bergwerksleute informieren fachmännisch über geologische und historische Besonderheiten dieser vergessenen Zunft am Rande der Schneifel. Im romantischen Bierbachtal nahe Lünebach/Pronsfeld ist der Eifel-Zoo ein begehrtes Besuchsobjekt zum Verweilen, vor allem für junge Familien mit Kindern.
Für einen unbeschwerten Radfahrspaß im Dreiländereck Deutschland-Luxemburg-Belgien bieten die Bahntrassenwege Prümtal-Radweg und Eifel-Ardennen-Radweg die besten Voraussetzungen für Familien und Senioren. Die Premiumradwege sind durchgehend ausgeschildert.
Alljährlich finden unter dem Motto „Lustiges Prümtal“ und „Nim(m)s Rad“ Veranstaltungen für Radfahren, Wandern und Inline-Skating statt, die sich inzwischen schon zu einem Volksfest entwickelt haben und von allen Orten an der jeweiligen Strecke mitgetragen werden.
Geführte Wanderungen durch die Wanderführer des Eifelvereins oder die regionalen „Prümer-Land Touren“ durch die Region sind Angebote erster Klasse.
Wer die Stille am Wasser oder beim Angeln sucht, findet diese am kleinen Stausee bei Sellerich oder an den Angelseen bei Willwerath, Wascheid, Bleialf und Auw.
Der Vielfalt an Möglichkeiten, einen erholsamen Aufenthalt im Prümer Land zu erleben und zu gestalten, sind keine Grenze gesetzt. Zahlreiche Gästebetten aller Kategorien bieten für jeden Anspruch die richtige Unterkunft und lohnenswerte Ausflüge in die nahe und ferne Umgebung bieten vielseitige Abwechslung.

Informationen erhalten Sie bei:
Tourist-Information Prümer Land
Hahnplatz 1, 54595 Prüm/Eifel
Tel. 06551-505 - Fax 06551-7640
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - Homepage: www.pruem.de